Datum
16. December 2018
Noris Force Con 5 | NFC 5 | Star Wars Convention

Bericht: Noris Force Con 5 – Star Wars-Con von Fans für Fans

Der 21. bis 23. September 2018 stellte ein Datum dar, auf das viele sehnsüchtig gewartet hatten. Dann öffnete nämlich die Noris Force Con 5 ihre Pforten. Drei Jahre war es her, dass mit der Noris Force Con 4 ein riesiger Erfolg gefeiert wurde – damals natürlich noch in Nürnberg angesiedelt. Doch selbst der Umzug ins Gemeindehaus Langwasser reichte nicht aus. Für die fünfte Ausgabe der Noris Force Con ging es daher ins benachbarte Fürth – und zwar in die Stadthalle. Die sollte genug Platz bieten, um alle Stände, Händler und Autogrammtische der Stars zu fassen und allerhand Attraktionen zu bieten. Die Erwartungen waren im Vorfeld also schon immens.

Am Freitag ging es zur “Star Wars-Zeit” 11:38 Uhr für die wartenden Besucher los. Auf dem Programm standen dann schon Panels, die sozusagen als kleines Warm-up dienten. Mit der Opening Ceremony wurde die Noris Force Con 5 dann ab 18:00 Uhr offiziell eröffnet. Bis dahin konnten sich die Besucher abseits der Panels aber schon mal mit Autogrammen eindecken oder die Ausstellerstände unsicher machen.

Wie schon bei der vergangenen Con durften zahlreiche große Namen der Star Wars-Szene nicht fehlen. So waren natürlich Clubs wie die 501st Legion, die Rebel-Legion, die Beskar-Schmiede und die Jedi Academy Cham mit von der Partie.

Auch die Großen der Online-Community waren natürlich vertreten, darunter Star Wars Union und die Jedi-Bibliothek.

Damit bot sich den Besuchern ein großartiges Angebot mit Aktionen und Gewinnspielen und Fotopoints, an denen sie sich gemeinsam mit oder ohne Cosplayer ablichten konnten.

Bühnenprogramm ohne Ende

Auch am Samstag und Sonntag stand den ganzen Tag über Programm auf der Bühne an. Neben Q-&-A-Panels, in denen die Schauspieler und Beteiligten der Star Wars-Saga die Fragen der Fans beantworteten und über ihre Erfahrungen mit der weit, weit entfernten Galaxis berichteten, stellten Gruppen ihre Fanfilme vor oder hielten Vorträge über einen Teilbereich des Star Wars-Universums und – Fandoms.

Shows gab es unter anderem von Saberproject oder auch in Form eines Comebacks der Sarlacc Survivors. Überall im Foyer waren wundervolle Vitrinen mit Sammlerstücken ausgestellt, viele davon zu großartigen Dioramen zusammengestellt. Wer hier nicht in Versuch geriet, selbst mit dem Sammeln anzufangen, oder vor Neid auf die großartigen Stücke zumindest ein klein wenig erblasste, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

ArrowArrow
Slider

Die Stars auf der Noris Force Con

Mit einer umfassenderen Gästeliste denn je zuvor sollten die Autogrammjäger ihrer Sammelleidenschaft fröhnen, doch die war im Vorfeld einer großen Erschütterung der Macht unterworfen.

Nie zuvor wurde die Noris Force Con von dermaßen vielen Gastabsagen getroffen, was natürlich immer geschehen kann – vor allem heutzutage. Dafür wurde in vielen Fällen Ersatz gefunden, doch ein negativer Beigeschmack blieb gerade in den sozialen Netzwerken – nicht zu Lasten der Noris Force Con.

Die anwesenden Gäste waren größtenteils sehr angenehm zu treffen. Da meist nicht viel Ansturm herrschte, konnten sie sich Zeit nehmen – und taten es auch. Wenngleich es hier einige Ausreißer gab – die Gäste legten ihre Autogrammpreise selbst fest, diese waren nicht von der Con vorgeschrieben – waren die äußerst fair bemessen. Da waren dann schon mal zwei oder mehr Autogramme drin – oder man gönnte sich noch ein Selfie. (Mein gespaltenes Verhältnis zu Preisen für Selfies habe ich ja schon im GCC München-Bericht dargelegt). Aber was will man bei 5 Euro oder einem Kombi-Preis mit Autogramm schon sagen?

Ein Highlight war es für viele gewiss auch, die Leute von den Synchronarbeiten (wieder) zu treffen. Hans-Georg Panczak, Susanna Bonaséwicz, Florian Clyde und Björn Schalla. Die schrieben trotz langer Schlangen unermüdlich Autogramme (gegen freiwillige Spende) und beantworteten zahlreiche Fanfragen. Das Panel war darüber hinaus nicht nur unterhaltsam sondern auch spannend und bot wieder zahlreiche Einblicke in die Arbeit der Synchronschauspieler.

Fazit zur Noris Force Con 5

Was man bei der Noris Force Con 5 deutlich spürte, war erneut, dass es sich dabei um eine Veranstaltung von Fans für Fans handelt – und das im positivsten Sinne. Manch ein großes Conventionunternehmen könnte sich von dieser Organisation eine Scheibe abschneiden. Was hinzu kommt, ist nicht nur, dass das Event ausschließlich von Fans veranstaltet wird, sondern auch, dass der Reinerlös für den guten Zweck bestimmt ist. Somit konnten im Zuge eines einzigen Wochenendes rund 20.000 Euro gesammelt werden, die an den Klabautermann e.V. gingen. Wenn das keine Leistung ist.

Keine Kommentare

Antworten

*

*

Zustimmung zur Datenschutzerklärung
Durch Abschicken des Formulares werden dein Name, deine E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Weitere Informationen zur Speicherung und zur Löschung findest du in der Datenschutzerklärung.

Alle Termine auf einen Blick

Wissensdatenbank… Conventions