Datum
20. March 2019

Bericht: London Comic Con Spring 2019

Im vergangenen Jahr tauchte für 2019 erstmals die London Comic Con Spring auf dem Veranstaltungskalender von Showmasters auf. Wer schon länger dabei ist, musste dabei gleich an die Winter London Film & Comic Con denken, die vor einigen Jahren aber auch schon wieder eingestellt wurde.

Mit der London Comic Con Spring sollte nun also das Frühjahr als potenzieller neuer Termin für ein weiteres Event in London angetestet werden. Ob sich das Event bewährt hat, wird sich langfristig zeigen. Ob es sich gelohnt hat, dieses Jahr bei der LCC Spring vorbei zu schauen, erfahrt ihr gleich hier.

Die London Comic Con Spring 2019

Ein Blick auf die Website der London Comic Con Spring 2019 offenbarte schnell, dass es sich um eine hochkarätig besetzte Gästeliste handelte. Außerdem war die Gästeliste bunt durchgemischt, sodass praktisch von jedem Genre und einer Bandbreite an Filmen und Serien Schauspieler vertreten waren.

Entsprechend weckte das Event bei vielen Interesse und der Samstag galt schließlich auch als ausverkauft. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass die London Comic Con Spring bei weitem nicht auf die Größe der London Film & Comic Con ausgelegt war. Das zeigt zum einen der Umstand, dass die LCC Spring ausschließlich in der National Hall stattfand statt wie letztere im gesamten Olympia-Komplex. Zum anderen fiel die Gästeliste – wenngleich auch interessant und abwechslungsreich – weit kleiner aus und umfasste bei weitem nicht die A-Lister, die das Sommer-Event bietet.

Macht das die London Comic Con Spring 2019 zu einer Enttäuschung? Ganz gewiss nicht.

Ganz im Gegenteil. Wem die Gästeliste zusagte, der konnte ein relativ entspanntes Event genießen, das an die guten, alten LFCC-Zeiten erinnerte, als das Event noch nicht die Mainstream-Massen anzog wie es das jetzt tut. Und Photo Shoots und Autogramme waren, wie von Showmasters gewohnt, natürlich mal wieder richtig gut organisiert.

Doch eine Sache enttäuschte leider: die Panels.

Dafür, dass recht lockeres Programm war, waren kaum Panels mit den Schauspielern angesetzt. Stattdessen standen auf der einen einzelnen Bühne zu weiten Teilen sogar Cosplayer, die in der Regel eher auf einer Nebenbühne untergebracht sind. Der Panelraum war dazu noch eher ungeschickt aufgestuhlt und von der Beleuchtung alles andere als optimal.

Fazit zur London Comic Con Spring 2019

Wie weiter oben schon erwähnt, fiel die London Comic Con Spring deutlich kleiner aus als die London Film & Comic Con. Entsprechend kleiner fiel auch der Händlerbereich aus, wobei das Angebot wieder sehr abwechslungsreich war.

Wer wenige Programmpunkte mitnahm, dem reichte jedoch vielleicht sogar nur ein Tag auf der Con, was vorab schlecht abzuschätzen war.

Im Prinzip handelte es sich um ein nettes, kleineres Event mit sehr guter Gästeliste, das durchaus Potenzial hat, zu wachsen. Der Samstag war ausverkauft. Es wird sich allerdings zeigen, ob das reicht, um das Event auf das nächste Level zu heben. Das bedeutet, wenn der Veranstalter das natürlich überhaupt möchte.

Keine Kommentare

Antworten

*

*

Zustimmung zur Datenschutzerklärung
Durch Abschicken des Formulares werden dein Name, deine E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Weitere Informationen zur Speicherung und zur Löschung findest du in der Datenschutzerklärung.

Alle Termine auf einen Blick

Wissensdatenbank… Conventions