Datum
26. May 2018

The Quest: TNT zieht nach Staffel 4 den Stecker

Und ein weiteres Mal müssen sich die TV-Zuschauer von einer Serie verabschieden. Auf besonders viele Staffeln hat es The Quest nicht gebracht. Nach Staffel 4 ist vorerst Schluss. Vorerst und wahrscheinlich. Der US-Sender TNT hat den Stecker gezogen. Das bedeutet zwar noch lange nicht, dass die Serie auf Dauer von den Bildschirmen verschwindet, die Chancen stehen aber auch nicht besonders gut, wenn man sich auf Erfahrungswerte der vergangenen Jahre stützen kann.

Mit Staffel 4, die Anfang letzten Jahres bestellt wurde, ging die Reihe um den Bibliothekar Flynn Carsen (Falling Skies-Star Noah Wyle) in die nächste Runde. Im Zentrum der Handlung steht aber nicht Flynn, der die zentrale Handlung in den TV-Filmen inne hatte, sondern ein ganzes Team von Bibliothekaren, die unter seiner Aufsicht bzw. seinen gelegentlichen Besuchen den Job erfüllen, Artefakte zu sammeln und die Menschheit vor diesen zu beschützen sowie umgekehrt.

Die Nachricht von der Absetzung trudelte per Twitter rein. Dort verkündete Executive Producer Dean Devlin das vorläufige Ende. Doch offenbar schaut man sich bereits nach einem neuen Zuhause für The Quest um, kein leichtes Unterfangen, wie andere Serien in der Vergangenheit unter Beweis stellten. Unmöglich ist es aber natürlich auch nicht. Im Original trägt die Serie den Titel The Librarians basierend auf dem Titel der Filmreihe The Librarian. Die Hauptrollen haben Rebecca Romijn, Christian Kane, Lindy Booth und John Harlan Kim inne. Wyle ist hingegen hinter der Kamera tätig, während er gelegentlich auch vor der Kamera vorbeischaut. Für ihn steht aber schon wieder die nächste Verpflichtung auf dem Programm.

 

Keine Kommentare

Antworten

*

*

Alle Termine auf einen Blick

Wissensdatenbank… Conventions