Datum
26. April 2018

Review: Kandyse McClure | Sanctuary

Kandyse McClure spielt eine kleine, aber wichtige Rolle in den Anfängen Sci-Fi-/Mystery-Serie Sanctuary – Wächter der Kreaturen.

Um was geht es in Sanctuary?

Helen Magnus (Amanda Tapping) ist die Leiterin des Sanctuarys, einer Institution, die Abnorme untersucht, einfängt, wo nötig und rettet. Das Sanctuary-Team agiert hauptsächlich im Untergrund, denn die Menschheit soll nach wie vor nicht wissen, dass viele Kreaturen aus Legenden und Sagen existieren.

Zum Sanctuary Team gehören neben der fast 200 Jahre alten Helen Magnus auch Will Zimmerman (Robin Dunne), Henry Foss (Ryan Robbins), Ashley (Emilie Ullerup) und Bigfoot (Christopher Heyerdahl).

Im Lauf der ersten Staffel tun sich zahlreiche gefahren auf – nicht nur ausgehend von den Kreaturen,für deren Schutz sich das Sanctuary-Team einsetzt, sondern auch Menschen, die versuchen zu verhindern, dass das Team Erfolg hat.

 

Welche Rolle spielt Kandyse McClure in Sanctuary?

Die aus Battlestar Galactica bekannte Kandyse McClure spielt in Sanctuary Meg, die Freundin von Will Zimmerman – oder besser gesagt, die Ex-Freundin. Sie spielt in den ersten 3 Episoden der Serie mit, nachdem sie bereits in den Webisodes einmal zu sehen war.

Meg spielt insofern eine wichige Rolle, da die gescheiterte Beziehung zwischen ihr und Will zeigt, wie es um Will steht – vor allem in der Pilotepisode, wo man ihn gezielt als Außenseiter darstellt, um ihn als idealen Kandidaten für das Sanctuary zu präsentieren.

 

Kandyse McClures Episoden in Sanctuary

Staffel 1

  • 1×01 Sanctuary For All Part 1
  • 1×02 Sanctuary For All Part 2
  • 1×03 Fata Morgana
  • Webisodes: 1.1

 

Keine Kommentare

Antworten

*

*

Alle Termine auf einen Blick

Wissensdatenbank… Conventions