Datum
18. October 2018
Photo by Gage Skidmore --- Used under CC BY-SA 2.0 --- resized / cropped

Matt Smith: Zwei neue Projekte am Start

Bei Matt Smith, den Genre-Fans natürlich bestens aus seiner Rolle in der Serie Doctor Who kennen, kommt definitiv keine Langeweile auf. Bei der Netflix-Serie The Crown mag er aufgrund der Tatsache, dass ab Staffel drei die Geschichte der Protagonisten mit älteren Darstellern weitererzählt wird, nicht länger mit von der Partie sein, aber die nächsten Projekte stehen bereits an.

Für den anstehenden Film Charlie Says aus der Schmiede von Mary Harron wurde er nun für die Titelrolle verpflichtet. Damit spielt er den berüchtigten kriminellen und Sektenanführer Charles Manson. Im selben Zug wurden Suki Waterhouse, Hannah Murray, Odessa Young, Marianne Rendon, Carla Gugino, Kaylie Carter und Merritt Wever verpflichtet.

Der Fokus der Handlung liegt auf den drei Frauen, die während Mansons Mordverhandlung zum Tode verurteilt wurden. Die Todesstrafe wurde für die drei zwar abgewendet, doch wurden sie zu lebenslang verurteilt.

Indiegogo-Kampagne in der Mache

Darüber hinaus steht derzeit eine Indiegogo-Kampagne in den Startlöchern. Für einen Newsletter, über den Interessenten erfahren, wann es losgeht und welche exklusiven Belohnungen für eine Spende winken, kann man sich bereits anmelden.

Der Film, der unterstützt werden soll, trägt den Titel Maplethorpe und dreht sich um den wohl kontrovers wüsten Fotografen in der amerikanischen Geschichte, Robert Maplethorpe. Vor die Linse nahm der Fotograf für seine stark stilisierten Schwarz-Weiß-Aufnahmen sich selbst, Blumen, nackte Personen oder Personen beim BDSM. Man kann sich also vorstellen, welche Debatten der Künstler auslöste, der im Alter von nur 42 Jahren an AIDS starb.

Matt Smith ist auch für Maplethorpe für die Hauptrolle vorgesehen, sofern der Film finanziert werden kann.

Quelle: Coming SoonIndiegogo

 

Keine Kommentare

Antworten

*

*

Alle Termine auf einen Blick

Wissensdatenbank… Conventions