Datum
17. December 2017

Conventions: FAQ & Glossar

Alles rund um Conventions

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

— Coming Soon —

 

 

 

— Coming Soon —

 


 

Dieser Guide wird nach und nach erweitert und somit im Laufe der Zeit ausgebaut. Brennt euch allerdings eine Frage oder Thematik ganz besonders unter den Nägeln, dann schreibt einfach eine E-Mail an admin [ at ] beyondtheshow.de

 


 

 

 

Conventions erfreuen sich großer und immer größerer Beliebtheit. Handelte es sich einst um „Nerd-Treffen“, findet auch immer mehr das Mainstream-Publikum gefallen an den Events Fans von Film, Serien, Comics, Mangas, Animes und Co.

Gerade so mancher Neuling tut sich am Anfang aber schon mal schwer. Während Begriffe wie Autogrammstunde und E-Ticket noch einleuchtend sind, fragt sich so manch einer natürlich vor allem vor dem ersten Event schon mal: Und wie läuft so eine Autogrammstunde überhaupt ab? Und stimmt es, dass man im Kostüm auf das Event gehen muss? Dieser Post dient dazu, mit so manchem Klischee aufzuräumen und Neulingen wie Fortgeschrittenen Convention-Gängern einen Überblick über den Ablauf und das „Was ist was?“ in der Convention-Landschaft zu bieten.

 

Zunächst einmal klären wir die Frage:

Was ist eine Convention?

Eine Convention (auch die oder der Con) ist zunächst einfach mal ein Treffen. Das kann ein kleineres Fan-Treffen sein, bei dem Tabletops und LARPs im Mittelpunkt stehen. Allerdings wird der Begriff mittlerweile hauptsächlich mit den größeren Veranstaltungen assoziiert, zu denen auch Stargäste eingeladen werden, die vor Ort Autogramme schreiben und oftmals auch für Fotos und Frage-/Antwort-Runden zur Verfügung stehen. Conventions waren lange Zeit hauptsächlich in den Bereichen Comics, Animes, Mangas, Science-Fiction, Fantasy und Horror beheimatet. Mittlerweile werden aber auch zunehmend andere Genres abgedeckt.

 

Anmerkung: In vielen Fällen ist auch in der deutschen Sprache der englische Begriff gebräuchlich. Nachstehend findet ihr daher die Begriffe so, wie sie in der deutschsprachigen und englischsprachigen Community genutzt werden. Ich werde keinen Begriff „zwangseindeutschen“, nur um einen deutschen Begriff in der Tabelle stehen zu haben. Damit ist schließlich niemandem geholfen 😉

 

Autogrammstunde Autograph Session
Der Begriff sagt bereits alles aus. Natürlich ist eine Autogrammstunde aber nicht immer nur auf eine Stunde beschränkt. Gemeint ist damit die Zeit – egal ob 1, 2 oder 3 Stunden – in der Fans Autogramme ergattern können. Bei Signing Events spricht man eher nicht von Autogrammstunden, da hier den gesamten Tag über Autogramme geschrieben werden (mit Ausnahme von Zeiten für Photo Shoots, Panels, Workshops und Pausen).


 

 

Absentee Pack Absentee Pack
Dieses „Ticket“ richtet sich an alle, die es nicht zu einer Convention schaffen können, dennoch aber gewisse Extras gerne hätten, die einem Ticket beiliegen. Als Absentee Pack wird (vor allem beim Veranstalter Showmasters / Massive Events) daher ein Paket bezeichnet, das zum Beispiel die Autogramme, Fotos (natürlich nur Fotos von den Gästen, sonst würde das ja keinen Sinn machen), T-Shirts, Goodies, etc. beinhaltet, die man andernfalls vor Ort beim Abholen des Badges erhalten würde.
Massive Events bietet außerdem die Gelegenheit, dass Autogramme, die über diesen Service bestellt werden, personalisiert und mit einer Widmung versehen werden. Dies ist bei großen Gästen aber auch vom Faktor Zeit abhängig.


 

 

Badge Badge
Dies ist das eigentliche Ticket. Für gewöhnlich erhält man bei Buchung eines Convention-Tickets ein E-Ticket. Gegen Vorlage dieses E-Tickets und des Ausweises erhält man vor Ort den Badge. Auf diesem Badge können (je nach Veranstaltung und Veranstalter) alle möglichen Infos untergebracht sein. In der Regel handelt es sich dabei aber um Ticketart / Ticketkategorie, Ticketnummer und Name.
Ein Badge ist eher bei Hotelcons die Regel. Signing Events greifen oftmals für besondere Ticketkategorien auf Badges zurück, während man für gewöhnlich als „normaler“ Besucher keinen Badge erhält. Statt Badges wird immer häufiger aber auch auf Armbänder zurückgegriffen, da diese nicht weitergegeben werden können und nicht so schnell verloren werden wie ein ein Badge.


 

 

Con-Package (eher selten: Con-Paket / Ticketpaket) Con Package
Damit ist das „Paket“ gemeint, das man bei der Anmeldung erhält. Viele Cons fügen dem eigentlichen Ticket noch weitere Extras hinzu, die gemeinsam mit dem Badge gegen Vorlage des E-Tickets ausgegeben werden. Ein Con-Package kann von einem Umschlag, eine Plastik- oder eine Stofftasche sein, bezieht sich aber nicht nur darauf, sondern auch auf den Inhalt dieser. Der Inhalt kann von Fotos, Buttons, Bierdeckeln, Kugelschreibern und Flyern bis hin zu den Tickets für Autogramme und Photo Shoots reichen, die in der gekauften Ticketkategorie enthalten sind. Für gewöhnlich liegt auch ein Programmheft der Convention bei.


 

 

Cosplay Cosplay
Cosplay ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Convention-Szene. Viele Cons laden mittlerweile gar Cosplayer ein, um Vorträge zu halten, Workshops zu veranstalten, etc. Nicht selten geben Cosplayer auch Autogramme. In Europa ist dieser Trend der Cosplay-Stars noch nicht ganz so ausgeprägt, nimmt aber mittlerweile stark zu.
Wer exakt unterscheiden möchte, der erkennt, dass ein Cosplayer sich auch wie der von ihm dargestellte Charakter bewegt und gibt. Entgegen einem Kostümträger, der lediglich ein (zumeist von ihm selbst erbautes Kostüm) zur Schau trägt. Die Grenzen verschwimmen hier aber umso mehr, je mehr Mainstream die gesamte Thematik wird.


 

 

Cosplay-Wettbewerb (manchmal: Cosplay-Contest) Cosplay Contest
Vergleiche Kostümwettbewerb. Da hier die Grenzen verschwimmen, ist es eher vom Veranstalter abhängig, wie der Wettbewerb genannt wird. Im Rahmen eines Cosplay-Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer den kritischen Augen einer Jury und des Publikums. Häufig werden Kategorien geschaffen, in denen die jeweils besten Teilnehmer gekürt werden.


 

Diamond Guest Diamond Guest
Der britische Veranstalter Showmasters hat diesen Begriff eingeführt, daher gibt es hier keine Übersetzung. Ein Diamond Guest ist ein Gast für den es gesondert Ticketpakete zu erstehen gibt. Diese Ticketpakete enthalten zum Beispiel eine bestimmte Anzahl von Autogrammen, Photo Shoots, Prop Photo Shoots und evtl. auch Goodies wie T-Shirts, limitierte Prints etc. Das Ticketpaket für einen Diamond Guest enthält KEIN Eintrittsticket zur Convetion selbst sondern ist wie ein erweitertes Autogramm- oder Photo-Shoot-Ticket zu betrachten.

Ein Diamond Guest kann ein hochkarätiger Star sein, bei dem die Autogrammtickets, etc. aufgrund eines hohen erwarteten Ansturms limitiert werden müssen, dessen Gage höher ausfällt, als die anderer und der deshalb ein Risiko für den Veranstalter darstellt, oder für den Autogramme, etc. aus anderen Gründen limitiert werden müssen. So war Michael J. Fox bei der LFCC 2015 ein Diamond Guest, da sowohl ein immenser Ansturm erwartet wurde, er aber aufgrund seines gesundheitlichen Zustands stets nur für eine bestimmte Anzahl von Fans zur Verfügung stehen kann.

Andererseits konnten für Robert Englund einerseits ganz normal Autogramme und Photo Shoots gekauft werden, zugleich wurden für den Darsteller aber auch Diamond-Tickets verkauft, die diverse exklusive Extras wie limitierte Prints und einen Photo Shoots im Original-Freddy-Make-up beinhalteten.

Einen Diamond Guest zu treffen kann, muss aber nicht nur Diamond-Pass-Inhaber vorbehalten sein.


 

 

Diamond Pass Diamond Pass
Siehe Diamond Guest. Ein Diamond Pass bietet die Möglichkeit, einen Gast zu treffen, den andere Con-Besucher evtl. nicht treffen und / oder bietet zahlreiche Extras. Für gewöhnlich sind in einem Diamond Pass Autogramme, Photo Shoots, Panels und Goodies wie T-Shirts, limitierte Prints, Prop Photo Shoots, etc. enthalten. Ein Diamond Pass ist KEIN Eintrittsticket zur Con. Ein Diamond Pass ist wie ein Autogrammticket oder ein Photo-Shoot-Ticket zu bewerten, nur ist die Leistung umfangreicher. Eintrittstickets zur Convention müssen extra erstanden werden und es empfiehlt sich, einen Diamond Pass erst zu kaufen, wenn man über ein Eintrittsticket verfügt!

Es gilt außerdem: Vor dem Kauf immer erst den Inhalt des Diamond Pass lesen, um Missverständnisse vorzubeugen. Im Jahr 2015 wurden die Diamond Passes per Post an die Teilnehmer geschickt, da es sich um einen Badge handelte. Wie künftig verfahren wird, ist bislang nicht bekannt. Es wäre aber logisch, wenn dieses Schema beibehalten wird.


 

 

Early-Bird-Ticket Early Bird Ticket
Beim Early-Ticket gilt es Vorsicht walten zu lassen und die Konditionen des Veranstalters zu lesen, denn ein Early-Bird-Ticket kann zwei Dinge bedeuten:

  • Frühbucher-Ticket: In diesem Fall führt der Veranstalter zwei verschiedene Preise. Wer bis zu einer bestimmten Deadline bucht, erhält sein Ticket noch günstiger. Nach dieser Deadline gelten die regulären Preise. Dadurch sollen Con-Gänger belohnt werden, die den Veranstalter schon früh bei der Finanzierung der Con unterstützen. Gerade Fan-Cons sichern sich dadurch häufig aber auch flüssige Mittel, um den weiteren Organisationsaufwand der Con überhaupt stemmen zu können. Selten wird das Frühbucher-Ticket mit dem Vorverkauf gleichgesetzt, wenn zum Beispiel im Vorverkauf andere Ticketpreise gelten als beim Ticketkauf vor Ort.
  • Früher Einlass: Gerade Signing Events greifen häufig auf den Begriff Early-Bird-Ticket zurück. Beim Veranstalter Showmasters bedeutet dies (bspw.), dass Inhaber eines Early-Bird-Tickets Einlass ab 9:00 Uhr haben, während Inhaber eines Standard-Tickets Einlass ab 11:00 Uhr haben.

 

 

E-Ticket E-Ticket
In der Regel erhält man bei der Buchung eines Convention-Tickets zunächst ein elektronisches Ticket – ein E-Ticket – per E-Mail zugesandt. Gelegentlich versenden Con-Veranstalter anschließend noch handfeste Tickets, in Form von Badges. In der Regel erhält der Con-Gänger seinen Badge oder sein Armband allerdings vor Ort gegen Vorlage des E-Tickets und des Personalausweises.


 

 

Eventbrite Eventbrite
Zugegeben, Eventbrite ist nichts, das unbedingt direkt in der Convention-Szene zuhause wäre, aber da mittlerweile immer mehr Conventions darauf zurückgreifen, ist es hier eine Erwähung wert. Bei Eventbrite handelt es sich um einen Anbieter für Online-Shopsysteme. Zwar setzen viele Con-Veranstalter auf andere Shopsysteme, aber Eventbrite deckt mittlerweile so manche Con ab.

Da Eventbrite zahlreiche Anpassungen erlaubt ist es aber nicht ungewöhnlich, wenn kein Bestellvorgang für Convention-Tickets dem anderen gleicht.


 

 

Fotos Photos / Pictures
Fotos dürfen an einer Convention für gewöhnlich auf dem Convention-Gelände und auch während der Panels gemacht werden. Die Stars auf dem Gang oder auf der Party nach Fotos zu fragen, ist allerdings verpöhnt. Auch in der Autogrammstunde sollten keine Fotos geknippst werden, Ausnahme sind hier Signing Events. Gerade in Europa ist es hier an der Tagesordnung, dass man die Stars auch beim Autogrammholen nach einem Foto am Tisch fragen darf. (Achtung: In Übersee wird dies teilweise wieder anders gehandhabt!).

Wer Cosplayer fotografiert, sollte zunächst fragen. Die wenigsten Cosplayer werden „Nein“ sagen, schließlich sind die meisten unterwegs, um ihre Kostüme zu präsentieren und für Fotos zu posen. Doch es gebieten Höflichkeit und Respekt, dass man eine Person zunächst anfragt, ob es in Ordnung ist ein Foto mit oder von ihr zu machen.


 

 

Fotos am Tisch Posed Photos
Wie oben bereits erwähnt, ist es gerade bei europäischen Signing Events die Regel, dass man den Star beim Autogrammkauf nach einem Foto fragen darf. Auch Fotos während des Signierens sind für gewöhnlich kein Problem.

Es kann jedoch vorkommen, dass auf einem Schild am / hinter dem Tisch darum gebeten wird, nicht nach Fotos am Tisch zu fragen. Manchmal sind auch Fotos während des Signierens verboten. Das kann verschiedene Gründe haben, zum Beispiel ein großer Andrang, bei dem nicht jeder Fan ein Autogramm bekommen würde, würden die meisten auch noch nach einem Foto fragen, oder auch gesundheitliche Probleme beim Star (Migräne durch Blitzlichtgewitter, etc.). Egal welche Gründe vorliegen: Es gilt immer, die Wünsche des Veranstalters / Stars zu respektieren und sich daran zu halten.

Ist man allein unterwegs und hätte gerne ein Foto, stehen meist auch die Gästebetreuer bereit, um ein Foto zu knipsen, wenn man sie darum bittet.

In den USA ist es gebräulich, dass Fotos am Tisch eine Gebühr kosten, da hier Photo Shoots oft gar nicht angeboten werden.


 

 

Info Organizer’s Booth
Separat von der Registrierung bieten viele Conventions eine Info, an der man sämtliche wichtige Informationen zum Event erhält. Je nach Veranstaltung befindet sich eine Verkaufsstelle von Foto-/Panel-/Autogrammtickets bei der Info oder ganz in der Nähe dieser.


 

 

Kostümwettbewerb Costume Contest
Siehe auch Cosplay-Wettbwerb. Mehr und mehr werden die beiden Begriffe gleichgesetzt und daher auch völlig frei verwendet. In seiner engeren Definition ist ein Kostümwettbewerb ein Wettbewerb, bei dem das beste Kostüm prämiert wird, die Performance wird aber immer wichtiger, weshalb hier die Grenzen zwischen Kostüm- und Cosplay-Wettbewerb verschwimmen.


 

 

Location (auch: Veranstaltungsort) Venue
Für den Veranstaltungsort wird im Englischen das Wort „Venue“ verwendet. Ironischerweise findet im Deutschen häufig das englische Wort „Location“ Anwendung. Aber „Veranstaltungsort“ wird ebenso häufig genutzt.


 

 

Panel (auch: Q&A-Panel, selten: Talk)
Panel (auch: Talk)
Im Panel stellt sich der Stargast auf der Bühne den Fanfragen. Je nach Gast kann es auch sein, dass dieser kurz etwas sagt, ein neues Projekt vorstellt oder überhaupt einen Einblick in seine Arbeit gibt, ehe dann die Frage- / Antwortrunde eröffnet wird.

Wie diese Frage- / Antwortrunde abläuft, das ist von Veranstalter zu Veranstalter unterschiedlich. Es gibt prinzipiell folgende Möglichkeiten:

  1. Die Fans melden sich zu Wort. Ein Con-Helfer wählt dann aus und reicht das Mikrofon an den entsprechenden Fan weiter, der seine Frage stellen darf.
  2. Im Raum steht ein (oder zwei) Mikrofon(e). An diesen können sich die Fans anstellen, um ihre Fragen zu stellen.
  3. Fragen werden vorab eingereicht und der Veranstalter wählt aus, welche Fragen von einem Moderator gestellt werden.
  4. Moderiertes Panel: Ein Moderator führt durch das Panel. Fans erhalten keine Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Natürlich gibt es auch Kombinationsmöglichkeiten (z.B. es werden eingereichte Fragen ebenso wie Fragen aus dem Publikum beantwortet). Option 3 und 4 werden häufig gewählt, wenn es um ein heikles Thema geht (Episode-7-Panel an der Star Wars Celebration) oder wenn ein Star besonders „durchgeknallte“ Fans hat, die bekannt dafür sind, Fragen zu stellen, die auf der No-Go-Liste stehen.

Preise

Bei Hotelcons sind die Panels für gewöhnlich im Preis enthalten. Bei Signing Events kommt es immer auf Panel und Stars an. Während viele Panels an Signing Events kostenfrei sind, sind die Panels von größeren Stars oder mit mehreren Stars gleichzeitig häufig kostenpflichtig. Tickets können dann online oder vor Ort und je nach Verfügbarkeit erstanden werden.


 

 

Photo Shoot (auch: Foto, Photo Op, Photo Session) Photo Shoot, Photo Op, Photo Session
Der Photo Shoot bietet die Möglichkeit, sich ein Foto mit seinem Star zu sichern. Der Photo Shoot ist kostenpflichtig und bewegt sich preischlich im Bereich des Autogrammpreises, manchmal sind Photo Shoots aber auch teurer als Autogramme. Im Gegensatz zum Foto am Tisch wird der Photo Shoot von einem Profi-Fotografen aufgenommen.

Weitere und ausführliche Informationen zum Thema Photo Shoot findet ihr hier.


 

Registrierung (teils: Registration)
Registration
Bei der Registrierung legst du dein (E-)Ticket vor und erhältst dafür das, was in dem von dir georderten Ticketpaket enthalten ist. Das kann lediglich der Badge oder das Armband sein, dass dich als Con-Besucher ausweist. Mit dabei können aber auch eine Goodie-Bag und Goodies wie Kugelschreiber, Bierdeckel, Buttons, etc. sein.

Je nach Event und Veranstalter werden vorab georderten Photo Shoots und Autogrammtickets ebenfalls beigelegt. Dies nimmt allerdings ab, da die Events immer größer und zugleich für den Besucher individueller werden und für den Veranstalter selbst kaum mehr zu organisieren ist, jedem Besucher die entsprechend bestellten Extras in die Tasche zu legen. Daher setzt man logischerweise darauf, Registrierung und Kauf von Autogramm- und Photo-Shoot-Tickets separat zu handhaben.


 

Screening
Screening
Der Begriff wird auch abseits der Convention-Szene mittlerweile häufig verwendet. Auf Conventions kann es sich dabei um das Zeigen einer Episode oder eines Films sein, das Zeigen von Fanfilmen und Dokumentationen, das Vorführen eines neuen Trailers während eines Panels zu einer bestimmten Serie / einem bestimmten Film, etc. Es gibt also immer etwas zu sehen 😉


 

Ticket
Ticket
Hier gibt es wohl wenig Erklärungsbedarf. Ein Ticket ist ein Ticket, deine Eintrittskarte zum Event. Nur noch selten werden Tickets für Conventions vorab per Post verschickt. In der Regel erhältst du ein E-Ticket per E-Mail und zusätzlich mittlerweile häufig auch per App (z.B. bei Buchung über Eventbrite).

Gegen Vorlage des Tickets erhältst du bei der Registrierung dein Ticketpaket entsprechend dem, das du geordert hast. Darin enthalten ist auch der Badge oder das Armband, das dir ab diesem Zeitpunkt Einlass zum Event gewährt.


 

Token
Token
Gelegentlich muss man sich vor Ort seine Autogrammgutscheine an einer Verkaufsstelle bereits kaufen. Für sein Geld erhält man dann dort kleine Chips oder kleine Gutscheine. Diese werden gelegentlich als Token bezeichnet. Mit diesen Token kann man dann zu den entsprechenden Stars gehen und sich sein Autogramm abholen, ohne am Tisch nochmal mit dem Geldbeutel herumfummeln zu müssen.

Token werden nicht für einen bestimmten Gast ausgestellt, sondern mit dem Autogrammwert versehen. Für einen 15-Euro-Token kann man sich dann also immer noch zwischen all den anwesenden Stars entscheiden, deren Autogramm 15 Euro kostet.


 

 

Veranstaltungsort (auch: Location)
Venue
Der Ort, an dem die Veranstaltung stattfindet. Im Deutschen wird häufig das Wort „Location“ verwendet, obwohl im Englischen „Venue“ vorrangig genutzt wird.


 

 

Voucher (eher selten: Gutschein – dann häufig in Verbindung mit entsprechendem Wert (z.B. Autogrammgutschein)) Voucher
Manche Events verkaufen vor Ort Gutscheine für Autogramme und Photo Shoots. Dadurch geht der Photo Shoot oder das Holen von Autogrammen direkt vorher schneller, da statt ewig im Geldbeutel zu kramen nur der Voucher gezückt werden muss. Diese Voucher können für einen spezifischen Stargast ausgestellt sein. Es kann allerdings auch lediglich der Autogrammwert darauf abgedruckt sein, damit ist man bis zur letzten Sekunde frei, für welchen Gast dessen Autogramme dem Wert entsprechen, man den Voucher letztlich nutzt. Während ein Token eher ein Chip oder eine Plastikmünze ist, ist ein Voucher vorzugsweise aus Papier. Gelegentlich werden die Begriffe aber auch identisch verwendet. (vgl. Token)

Immer mehr Events gehen aber auch dazu über, vor dem Event Voucher als Wertgutscheine auszustellen, die dann vorab per Post verschickt und am Event eingelöst werden können. Eher selten bis gar nicht werden E-Tickets für Autogramme und Photo Shoots als Voucher oder Gutschein bezeichnet.


 

 

 

Alle Termine auf einen Blick

Nächste Conventions

  • Sa
    13
    Jan
    2018
    So
    14
    Jan
    2018

    Heroes & Villains Fan Fest Portland

    Die Heroes & Villains Fan Fest-Veranstaltungen finden in ganz Nordamerika u …
  • Fr
    02
    Feb
    2018
    So
    04
    Feb
    2018

    Survival 3

    Die beliebte Konvention über bekannte TV-Show findet diesmal vom 02.02. bis …

  • Sa
    03
    Feb
    2018
    So
    04
    Feb
    2018

    Paris Manga & Sci-Fi Show

    Die Paris Manga & Sci-Fi Show findet Anfang Februar 2018 bereits zum 25. ma …

  • Sa
    10
    Mrz
    2018
    So
    11
    Mrz
    2018

    MCM Comic Con Liverpool 2018

    MCM ist einer der großen Veranstalter britischer (und nun mehr auch europäi …

  • Sa
    07
    Apr
    2018
    So
    08
    Apr
    2018

    Heroes & Villains Fan Fest Chicago

    Die Heroes & Villains Fan Fest-Veranstaltungen finden in ganz Nordamerika u …

Wissensdatenbank… Conventions